Für mich soll’s rote Rosen regnen!

Zustandsmanagement für Frauen – das ist die Seminarreihe, die ich zur Zeit entwerfe. Unter dem Titel „Für Dich soll’s rote Rosen regnen“

Es wird um die Königin in uns gehen, um Charisma und (un)erfüllte Wünsche. Um die Selbstverständlichkeit und die Würde der Königin, die sich ausdrücken in Körperhaltung und Denkweisen.

Zu dieser Seminarreihe wird es hier auch weitere Artikel geben und ihr könnt ein bisschen in meine Idee vom Coaching mit Archetypen hineinschnuppern.

Für die Königin und die Roten Rosen trifft’s Hildegard Knef allerdings schon recht gut, also mag ich ihr das erste statement überlassen:

Mit 16, sagte ich still: ich will, will groß sein, will siegen, will froh sein, nie lügen.
Mit 16, sagte ich still: ich will, will alles oder nichts.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen,
die Welt sollte sich umgestalten
und ihre Sorgen für sich behalten.

Und später, sagte ich noch: Ich möcht verstehen, viel sehen, erfahren, bewahren.
Und später, sagte ich noch: Ich möcht nicht allein sein und doch frei sein.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen,
das Glück sollte sich sanft verhalten,
es soll mein Schicksal mit Liebe verwalten.

Und heute, sage ich still: Ich sollt mich fügen, begnügnen,
ich kann mich nicht fügen, kann mich nicht begnügnen:
will immer noch siegen, will alles, oder nichts.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten ganz neue Wunder begegnen,
mich fern vom alten neu entfalten,
von dem, was erwartet, das meiste halten.

Ich will, ich will!

Hildegard Knef

Das Bild, das diese Seminarreihe begleiten wird, zeigt eine junge Frau, die ich sehr schätze: jule konrad - für mich solls rote rosen regnen

Jule Konrad – wer von ihr lesen (und hören!) mag, wird auf ihrem blog und ihrem youtube-Kanal fündig!

Die Fotografin dieses Bildes ist ihre Schwester Lia Konrad, die sich hier mit ihren Bildern präsentiert.

Danke an euch beide für die Nutzungserlaubnis – und die Inspiration!

Be Sociable, Share!
  • Facebook
  • email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.